Sie sind hier

FAQ

Wer stellt die Mittel zur Verfügung?
Die Zuschussmittel werden vom BMUB zur Verfügung gestellt. Die Darlehensmittel werden von der KfW bereit gestellt.

Fällt eine Bearbeitungsgebühr an?
Nein. Es fällt keine Bearbeitungsgebühr an.

Gibt es einen Mindestbetrag für die Förderung?
Nein. Es gibt keinen Mindestbetrag.

Gibt es einen Höchstbetrag für die Förderung?
Nein. Über den Umfang der Förderung im Einzelfall entscheidet das BMUB unter Berücksichtigung der Umweltschutzwirkung, der Fortschrittlichkeit des Verfahrens, der technischen und wirtschaftlichen Risiken des Vorhabens und des bestehenden Bundesinteresses nach pflichtgemäßem Ermessen und unter Berücksichtigung der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel.

Können die Mittel mit anderen Förderprodukten kombiniert werden?
Ja. Sowohl der Investitionszuschuss als auch das Darlehen mit Zinszuschuss sind innerhalb der
jeweils zulässigen Beihilfegrenzen grundsätzlich mit Fördermitteln aus öffentlichen Haushalten kombinierbar. Die Förderung einer Maßnahme für denselben Förderzweck aus unterschiedlichen Bundesmitteln ist jedoch nicht zulässig. Nähere Informationen zu den Beihilfeobergrenzen entnehmen Sie bitte dem allgemeinen Merkblatt zu Beihilfen.

Das Vorhaben kann neben dem Umweltinnovationsprogramm ergänzend über andere Förderprogramme der KfW finanziert werden. Nähere Informationen zu KfW-Förderprogrammen finden Sie hier.