Sie sind hier

Was wird gefördert?

Investitionen in innovative technische Verfahren mit Umweltentlastungspotenzial, die erstmalig in Deutschland eingesetzt werden.

Wer wird gefördert?

Jede/r kann eine Förderung erhalten. Kleine und mittelständische Unternehmen werden bevorzugt gefördert.

Wie wird gefördert?

Entweder mit einem Investitionszuschuss oder mit einem Zinszuschuss zur Verbilligung eines Kredits.

Umweltinnovationsprogramm

Das Umweltinnovationsprogramm (UIP) ist ein Förderprogramm des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit.

Das UIP unterstützt seit 1979 Unternehmen dabei, innovative, Umwelt entlastende technische Verfahren in die Praxisanwendung zu bringen, und zeigt, dass technische Verfahren und industrielle Produktion ökologische und ökonomische Anforderungen vereinen können. Zu Beginn des Umweltinnovationsprogramms wurden so genannte End-of-pipe-Techniken gefördert. In den letzten Jahren stehen vor allem integrierte Umweltschutzmaßnahmen in allen technischen Bereichen und Branchen im Vordergrund.

Das Umweltinnovationsprogramm ist nachfrageorientiert. Zahlreiche Unternehmen in Deutschland haben in den letzten 35 Jahren durch eine Förderung aus dem Umweltinnovationsprogramm in innovative technische Verfahren investiert. Die geförderten Projekte zeigen beispielhaft, dass eine Investition in Umwelt entlastende Verfahren ökologisch und ökonomisch erfolgreich sein kann.

Das offene Förderangebot des Umweltinnovationsprogramms wird regelmäßig durch Förderschwerpunkte ergänzt, um gezielt neue Impulse in umweltpolitisch und umwelttechnisch relevanten Themenbereichen zu setzen.

Projektnachrichten

FOKUSPROJEKT: Wulf Zargen GmbH & Co. KG spart Material und Strom bei der Fertigung von Türzargen

Das mittelständische Unternehmen aus Nordrhein-Westfalen stellte auf eine neuartige, vollautomatisierte Fertigungslinie um. Diese sorgt für weniger Verschnitt und Ausschuss, auch bei wechselnden Zargenformaten in kleinen Stückzahlen. Es verbesserten sich zudem die Produktivität, die Präzision der erzeugten Bauteile und die Arbeitsbedingungen der Mitarbeiter. Für das Unternehmen ein voller Erfolg.

Die Effizienzagentur Nordrhein-Westfalen unterstützte das Unternehmen bei der Antragstellung und Durchführung des Projekts. Die Projektergebnisse sind auf andere stahlverarbeitende (umformende) Betriebe übertragbar.

Projektstatus: 
Aktuell
Fördernehmer: 
Märkische Scholle Wohnungsunternehmen eG
Projekt: 

Warmmieten-neutrale Sanierung von vier Gebäuden im Stadtquartier 'Märkische Scholle'

Projektstatus: 
Aktuell
Fördernehmer: 
Stadt Renningen
Projekt: 

Solarunterstützte Energie- und Phosphatgewinnung aus Klärschlamm