Umweltinnovationsprogramm

Das „Programm zur Förderung von
Investitionen mit Demonstrationscharakter zur Verminderung von Umweltbelastungen – Pilotprojekte Inland“, kurz: Umweltinnovationsprogramm (UIP) realisiert bereits seit 1979 erfolgreich Demonstrationsprojekte in den verschiedensten Bereichen.


 

Dieses Programm unterstützt Sie bei innovativen großtechnischen Pilotvorhaben mit Umweltentlastungspotenzial: Projekte mit Vorbildcharakter, die so bisher nicht am Markt umgesetzt wurden. Sie zeigen auf, wie neue technologische Verfahren zum Schutz der Umwelt genutzt und kombiniert werden können.

Das Ziel ist, ökonomisch erfolgreich zu wirtschaften, mit möglichst wenig Umweltbelastung und möglichst geringem Ressourcen und Energieeinsatz.

Gefördert werden innovative Verfahren mit hoher Multiplikatorwirkung, vor allem in den ökologischen Schlüsselbereichen Klimaschutz und Ressourceneffizienz.

Die Erkenntnisse aus den erfolgreich umgesetzten Projekten werden genutzt, um den Stand der Technik fortzuschreiben. Somit trägt das Umweltinnovationsprogramm maßgeblich dazu bei, die deutsche und europäische Umweltpolitik weiterzuentwickeln.

Das Umweltbundesamt begutachtet die Projektanträge und begleitet die Vorhaben fachlich.
Die KfW prüft die Vorhaben administrativ und finanziell. Die Förderentscheidung trifft das Bundesumweltministerium.

Erfolgsgeschichten

Materialeffizienz in der Produktion

UIP-Aktuell

  1. 29.09.2014Neues Vorhaben

    Peiner Umformtechnik GmbH
    Wärmerückgewinnung im Umformbetrieb

  2. 17.09.2014Abgeschlossenes Projekt

    Eing Textilveredlung und Handelsgesellschaft mbH & Co. KG
    Regenerative, thermische Abluftreinigung mit integrierter Prozesserwärmung in der Textilveredlung

  3. 12.09.2014Neues Vorhaben

    Bayer MaterialScience AG
    Kreislaufverfahren zur Nutzung NaCl-haltiger Prozessabwässer

  4. 02.09.2014Neues Vorhaben

    Kilian Industrieschilder GmbH
    Ökologische Farb- und Lackentschichtung bei der Herstellung von industriellen Schildern